Spielevorstellung: Maguss

Eigentlich wollte ich diese Spielevorstellung schon viel früher schreiben. Da ich aber noch auf den neuen Patch warten wollte, für den einige Verbesserungen versprochen wurden und dieser sich bis Anfang der Woche verzögert hat, kommt das Ganze erst jetzt.

Finanziert wurde Maguss durch eine Indiegogo-Kampagne und ist jetzt bereits seit Februar diesen Jahres in der Open Beta Phase. Von der Presse wird Maguss oft als "Pokémon Go für Harry Potter Fans" oder ähnliches bezeichnet und das ist auch gar nicht so daneben.
Das grundsätzliche Spielprinzip gleicht dem von Pokémon Go und auch, wenn Maguss vom Inhalt so rein gar nichts mit Harry Potter zu tun hat, schlüpft man eben doch in die Rolle eines Zauberers - von daher lasse ich den Vergleich jetzt einfach mal so stehen.

Maguss ist derzeit nur auf englisch verfügbar, soll nach Aussage der Entwickler aber nach Möglichkeit noch während der Beta (oder zumindest kurz danach) auch auf Deutsch verfügbar sein.

Das Grundprinzip von Maguss

Wie bereits erwähnt, ist das Grundprinzip von Maguss dem von Pokémon Go gar nicht so unähnlich: Der Spielbildschirm ist eine Karte der Gegend, wo man sich grade aufhält. Die Figur in der Mitte des Bildschirms repräsentiert hierbei den Spieler. Seinen Avatar darf man sich zu Beginn des Spiels selbst gestalten.

Der Kreis um den Avatar herum ist der sog. "Interaction Circle" und beschreibt den Bereich der Karte, in dem wir Monster bekämpfen, Schätze aufsammeln oder Zutaten zum Brauen von Tränken sammeln können. Dieser Kreis kann kurzzeitig in der Größe verdoppelt werden, indem man einen entsprechenden Booster (dazu später mehr) entweder kauft oder als Belohnung erhält.

Neben den Kämpfen gegen Monster, gibt es auch die Möglichkeit gegen andere Spieler anzutreten. Die Ranked Duelle werden dabei über ein Matchmaking System zugewiesen. Die Spielersuche startet man über den entsprechenden Button "Duell" auf der Hauptkarte.
Duelle gegen Spieler in der Nähe setzen natürlich voraus, dass sich andere Spieler in der Nähe befinden. Diese werden dann ebenfalls auf der Karte angezeigt und können herausgefordert werden oder euch herausfordern.

Während PVE-Kämpfe gegen die Monster auf in ländlichen Regionen ohne Einschränkungen möglich sind, kommt es also bei lokalen PvP-Kämpfen darauf an, ob andere Spieler bei euch in der Nähe befinden. Die Season-PvP-Kämpfe werden unabhängig vom Wohnort über Level und Season-Rang gesucht

Die Kämpfe & Das Zaubern

Die Kämpfe in Maguss laufen mehr oder weniger rundenbasiert ab: Sowohl der Spieler als auch der Gegner haben 10 Sekunden Zeit, um ihre Zauber vorzubereiten. Anschließend werden die Zauber abwechselnd ausgeführt, wobei in jedem Zug beide Kontrahenten abwechselnd als erstes am zaubern dürfen. Wer im aktuellen Zug als erstes dran ist, wird durch einen kleinen weißen Pfeil neben der entsprechenden Zauberleiste angezeigt.

Zauber werden vorbereitet, indem auf dem Bildschirm die entsprechende Geste für den Zauber gezeichnet wird. Im Zaubermenü können außerhalb der Kämpfe den einzelnen Gesten die entsprechenden Zauber zugewiesen werden. Zu Beginn hat man nur 2 Zauber zur Verfügung und bis Level 40 erhält man alle 5 Level einen weiteren Zauber dazu.

Im Zaubermenü hat man die Möglichkeit, "Trockenübungen" zum Zeichnen der Gesten zu machen. Dort werden alle Gesten angezeigt und man kann diese so lange üben, bis man sie drauf hat. In den Kämpfen muss man die Gesten dann aus dem Kopf zeichnen. Man bekommt zwar vom Spiel Hilfestellung, wenn man eine Geste nicht richtig ausführt, aber die Wirkung der Gesten muss man sich dennoch selber merken.

Jeder Zauber benötigt dabei eine bestimmte Anzahl an "Spell Slots" (maximal 5) damit er ausgeführt werden kann. Außerdem erzeugt er eine gewisse Hitze ("Heat"). Diese Hitze darf 15 nicht überschreiten, sonst kann der Zauber nicht gewirkt werden.
Während jedes Zugs werde die "Spell Slots" wieder zurückgesetzt und es werden 4 Hitzepunkte abgebaut. Über spezielle Tränke oder Zauber kann man sowohl bei sich selbst, als auch beim Gegner die Anzahl der "Spell Slots", sowie der Hitze beinflussen.

Wenn beide Kontrahenten ihre Zauber vorbereitet haben, werden die Zauber von links nach rechts ausgeführt, beginnend beim Spieler mit der weißen Markierung. Dabei wird immer abwechselnd ein "Spell Slot" benutzt: Ein Spieler der 3 Zauber mit je 1 "Spell Slot" benutzt, führt diese also in der gleichen Zeit aus, die ein Spieler benötigt, um 1 Zauber mit 3 "Spell Slots" zu benutzen.
Das alles lässt durchaus viel Raum für taktische Überlegungen: "Schaffe ich es, meinen Schutzzauber zu wirken, bevor mein Gegner mit mit seinem Schadenszauber den Gnadenstoß versetzt?"

Die Charakterentwicklung

Die Ausrüstung

Unser Charakter kann 8 verschiedene Ausrüstungsteile tragen:

  • Kopfteil
  • Oberkörper
  • Unterkörper
  • Zauberstab
  • Zauberbuch
  • Amulett
  • 2 Ringe

Die Attribute

Jedes dieser Ausrüstungsteile erhöht unterschiedliche Attribute und gehört zusätzlich noch einem von derzeit 10 Sets an, die nochmal einen zusätzlichen Bonus gewähren, je nachdem,wie viele Set-Teile man angelegt hat.

Die Attribute sind:

  • Empower: Erhöht die Stärke der Offensiven und Heilungszauber
  • Defense: Verringert den Schaden, der durch feindliche Zauber verursacht wird.
  • Concentration: Erhöht die Chance, das die eigenen Zauber den Gegner treffen
  • Evasion: Erhöht die Chance, einem gegnerische Zauber auszuweichen
  • Critical Empower: Erhöht die Stärke der kritischen Treffer
  • Critical Chance: Erhöht die Chance, dass ein Zauber kritisch trifft.
  • Max HP: Erhöht das eigene Leben

Charakterklassen

Bei der Charakterstellung muss man sich für eine von vier Klassen entscheiden. Jede Klasse startet dabei mit unterschiedlich hohen Attributen, erhält beim Stufenaufstieg unterschiedliche Boni auf die Attribute und hat neben den allgemeingültigen Zaubern ein paar, die nur für die jeweilige Klasse verfügbar sind.

Die vier Klassen sind:

  • Paladin: Hat die höchsten Startwerte in Empower & Critical Empower und dafür im Gegenzug dafür die niedrigsten Startwerte in Defense und Max HP. Erhält 3 Bonuszauber für Sorcery, sowie je 1 Bonuszauber für Dark Arts & Charms.
  • Rogue: Hat die höchsten Startwerte in Concentration & Critical Chance und dafür im Gegenzug dafür die niedrigsten Startwerte in Empower. Erhält 3 Bonuszauber für Dark Arts, sowie je 1 Bonuszauber für Sorcery & Invocation.
  • Warden: Hat die höchsten Startwerte in Defense, Evasion & Max HP und dafür im Gegenzug dafür die niedrigsten Startwerte in Empower, Critical Empower & Concentration. Erhält 3 Bonuszauber für Invocation, sowie je 1 Bonuszauber für Dark Arts & Charms.
  • Druid: Hat alle Werte zu Beginn sehr ausgeglichen und verfügt dahingehend über keine besonderen Stärken oder Schwächen - Der klassische Allrounder. Erhält 3 Bonuszauber für Charms, sowie je 1 Bonuszauber für Invocation & Sorcery.

Die Fertigkeiten

In Maguss kann man neben dem Spielerlevel noch 7 weitere Fertigkeiten verbessern. Da wären vier Kampffertigkeiten, zwei Handwerksfertigkeiten, sowie eine Fertigkeit zum Erkunden.

  • Den Spielerlevel erhöht man, indem man Kämpfe gegen Monster oder andere Spieler bestreitet. Bei einem Sieg erhält man mehr Erfahrung, als bei einer Niederlage.
  • Die Kampffertigkeiten erhöht man durch den Einsatz von Zaubern der entsprechenden Kategorie in Kämpfen. Für jeden unterschiedlichen Zauber erhält man Erfahrungspunkte für die jeweilige Kategorie.
  • Erfahrungspunkte für die Handwerksfertigkeiten werden durch Herstellen bzw. durch Sammeln verdient. Je höherwertiger die hergestellten/gesammelten Items sind, umso mehr Erfahrung gibt es.
  • Erkundungs-Erfahrung wird durch das Öffnen von Schatzkisten, sowie durch das herumlaufen in der Welt gesammelt.

Sowohl beim Sammeln, als auch beim Erkunden gilt allerdings zu beachten, dass man dabei wirklich laufen muss.Man kann nicht einfach im Auto durch die Gegend fahren, da ab einer gewissen Geschwindigkeit eine Blockade eingeschaltet wird, sodass die Zutaten auf der Karte ausgeblendet und keine Erfahrung mehr für Erkundung generiert wird.

Kampffertigkeiten:

  • Dark Arts: Zauber aus der Dark Arts Kategorie sind hauptsächlich dazu da, den Gegner zu schwächen.
  • Sorcery: Zauber aus Sorcery Kathegorie dienen dazu, dem Gegner Schaden zuzufügen - Entweder direkt oder über DoT-Effekte.
  • Charms: Zauber aus der Charms Kategorie sind Primär Heilzauber oder solche, die die eigene Hitze reduzieren.
  • Invocation: Zauber aus der Invocation Kategorie dienen größtenteils dazu, die eigenen Attribute zu erhöhen, bzw. die des Gegner zu senken.

Handwerksfertigkeiten:

  • Brewing: Die Fertigkeit zum Brauen von Heil- & Stärkungstränken. Ein Höheres Level sorgt dafür, dass neue Rezepte freigeschaltet werden und man mehr und öfter brauen kann.
  • Herblore: Passend zum Brauen von Tränken wird Herblore benötigt, um die Zutaten dafür zu sammeln. Ein höherer Rang in Herblore sorgt dafür, dass Höherwertige Zutaten gesammelt werden können.

anderes:

  • Player: Alle 5 Level erhält man neue Perks freigeschaltet. Diese reichen von neuen Spell Slots, über Attributboni, bishin zu der Möglichkeit stärke Gegner in der Welt anzutreffen und stärkere Ausrüstung zu tragen,
  • Exploration: Je höher der Rang in Exploration ist, umso höherwertige Schatzkisten können gefunden werden. Außerdem erhöht sich dadurch die Menge an HP die man beim herumlaufen wiederherstellt.

Das Craftingsystem (Brauen)

Das Craftingsystem in Maguss besteht aus dem Sammeln von Zutaten und dem Brauen von Tränken aus diesen Zutaten. Das Sammeln ist denkbar einfach: Man sieht Zutaten auf der Karte, geht dort hin und tippt auf das Icon, um die Zutaten zu sammeln. Je höher dabei die Sammelfertigkeit "Herblore" ist, um so mehr und höherwertige Zutaten können gesammelt werden.

Um aus diesen Zutaten anschließend Tränke herstellen zu können, muss man als ersten Schritt das jeweilige Rezept kaufen. Anschließend kann man im Craftingmenü das entsprechende Rezept auswählen und vorausgesetzt, man hat genügend "Tonic" (was quasi die Energie zum Brauen ist), kann man jetzt mit der Trankherstellung beginnen.

Das Brauen wird in einer Art Minispiel erledigt, in welchem man die magische Energie (dargestellt durch blaue Kugeln mit goldenem Kern) durch antippen einsammeln muss, ohne dabei das Gift (grüne Kugeln mit Totenkopf) zu berühren.
Für jede erfolgreich eingesammelte Energiekugel wird der Balken am oberen Bildschrimrand gefüllt, während für Jede Giftkugel etwas (mehr) vom Balken abgezogen wird. Wir haben jetzt 30 Sekunden Zeit, den Balken so weit wie Möglich zu füllen, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten.
Je höher der Balken, desto besser die Qualität (Weak > Good > Great > Prefekt) und desto stärker die Wirkung des Trankes. Im Anschluss dauert es eine gewisse Zeit, bis der Trank fertig gebraut ist. Je Höher dabei der Tranklevel, desto länger dauert es.

Die Währungen

In Maguss gibt es 3 verschiedene Währungen, mit denen die Spieler diverse Items kaufen können:

  • Gold: Die Standart-Ingame-Währung. Gold wird über Kämpfe und durch Abschluss der Daily-Quests gewonnen und natürlich, indem Items verkauft werden. Ausgeben kann man Gold zum Kauf von Ausrüstung, Rezepten, fertigen Tränken oder um fehlende Zutaten zum Brauen zu kaufen, bzw. zum Auffüllen des "Tonic".
  • Bazaar Tokens: Erhält man durch das Anschauen von kleinen Werbeclips (Je 1 Token pro Clip). Man hat die Möglichkeit sich je einen Clip anzuschauen, um erhaltenene Belohnung beim Stufeneinstieg oder den Loginbonus zu verdoppeln oder um bestimmte Vorgänge, wie das Brauen von Tränken oder das Öffnen von Truhen einmalig zu beschleunigen. Außerdem erhält man in unregelmäßigen Abständen einfach so die Möglichkeit einen Clip anzuschauen und kann je 3x pro Tag dadurch das Sortiment im Ausrütungsshop aktualisieren.
    Für die Bazaar Tokens gibt es den Bazaar als extra Shop, wo jeden Tag 3 Dinge angeboten werden:

    • Eine zufällige Menge an Magic Dust
    • Einen zufälligen Booster
    • Ein zufälliges Teil eines Rüstungsskins
  • Magic Dust: Die "Cashhop"-Währung. Magic Dust kann man bei verschiedenen Gelegenheiten Ingame erhalten (Aus Schatzkisten, als Teil des Loginbonus oder im Bazaar) oder eben gegen echtes Geld. Die Pakete reichen hierbei von 8 Dust für 1,09€ bis zu 2.000 Dust für 104,99€.
    Ausgeben kann man Magic Dust einerseits für fast alles, was man auch mit Gold kaufen kann. Die einzige Ausnahme bildet hier der Ausrüstungsshop, da man hier ausschließlich mit Gold bezahlen kann.
    Das alleine würde natürlich den Kauf von Magic Dust nicht rechtfertigen. Daher gibt es auch die Möglichkeit "Alternate Spell Effects" (Quasi Skins für die Effekte der Zauber), "Armor Illusions" (Skins für die Rüstungen), sowie Ingredient Packs und Monster Packs für Dust kaufen. Erstere enthalten Zutaten zum Brauen, während letzteres neue Monster zum Bekämpfen freischaltet. Außerdem sind noch die schon erwähnten Booster erhältlich. Dabei sind die folgenden Booster im Angebot und können jeweils für einen, zwei oder fünf Tage gekauft werden:

    • Interaction Circle Size Booster: Verdoppelt die Größe der Fläche mit der man auf der Karte interagieren kann
    • HP Regeneration Booster: Verdoppelt die Menge der HP, die beim Laufen regeneriert werden
    • Luck Booster: Erhöht die Chance auf Item Drops um 150%
    • Combat XP Booster: Erhöht die durch Kämpfe erhaltenen Erfahrungspunkte um 50%
    • Brewing XP Booster: Erhöht die durch Brauen erhaltenen Erfahrungspunkte um 50%
    • Herblore XP Booster: Erhöht die durch Sammeln erhaltenen Erfahrungspunkte um 50%
    • Exploration XP Booster: Erhöht die durch das Öffnen von Schätzen und herumlaufen erhaltenen Erfahrungspunkte um 50%

Fazit

Meiner Meinung nach ist Maguss alles in einem ein recht gelungenes Spiel. Wer Pokémon Go mochte, aber es gerne in einem anderen Setting spielen möchte, wird an Maguss bestimmt ebenfalls seine Freude haben. Für mich ist es seit Februar so ziemlich das einzige Mobile Game, welches ich durchgehend spiele, einfach aus dem Grund, dass das Spielprinzip eben dafür gemacht ist, unterwegs gespielt zu werden. Zusätzlich hat man aber auch keinen großen Nachteil davon, wenn man von zu Hause aus spielt - Es dauert halt nur alles etwas länger.

Das einzig nennenswerte Manko, welches das Spiel momentan für mich hat, ist das Matchmaking im PvP: Dort wird nach Spielerlevel und PvP-Rang gefiltert, bevor die Spieler zusammengewürfelt werden. Was einerseits toll ist, damit man gegen einigermaßen gleich starke Gegner antritt, stellt sich anderseits aber auch als großes Problem heraus:
Denn wenn nicht genügend Leute auf meinem Level & Rang zeitgleich mit mir ein Match suchen, kann es durchaus passieren, dass ich leer ausgehe und keinen Gegner finde. Da muss also entweder seitens der Entwickler noch dringend nachgebessert werden oder aber es müssen einfach mehr Spieler das Spiel spielen.

Abgesehen davon ist Maguss für mich ein schöner Zeitvertreib. Die Monetarisierung ist, finde ich, auch fair gestaltet. Man kann sich zwar Magic Dust kaufen, wenn man das möchte und damit seinen Fortschritt beschleunigen oder Skins kaufen, wird dazu aber nicht genötigt, da man keinen Verlust dabei hat, diese Skins und Booster nicht zu haben. Außerdem kommt man ja auch ingame an Dust - zwar nicht so schnell, wie durch Kaufen, aber irgendwie müssen die Entwickler ja auch Geld verdienen und ich habe schon wesentlich schlimmere Bezahlmöglichkeiten in Spielen gesehen.

Links & Social Media

Wer Interesse hat, sich Maguss anzugucken, kann sich das Spiel sowohl für Android, als auch für iOS herunterladen:

Auf Facebook gibt es für Maguss sowohl eine englische, als auch eine deutsche Community-Seite, wobei bei Support-Anfragen natürlich die englische Seite empfohlen wird:

Des Weiteren gibt es natürlich auch offizielle Maguss Gruppen, in denen sich Spieler austauschen und verabreden können.

1 Antwort

  1. Catweezle sagt:

    Klasse Spielvorstellung. Das Spiels ist zwar jetzt nicht meins….dennoch, mit dieser Vorstellung bin ich wenigstens in der Lage, das zu beurteilen. Daumen Hoch !!

    Greetz
    Catweezle

Schreibe einen Kommentar