Forbes Vorwürfe gegen Management

4 Antworten

  1. Sokke sagt:

    Montoya Antwortet auf den Artikel und geht sowohl auf die Inhalte, als auch auf die journalistischen Finessen des Artikels ein.
    https://youtu.be/KycvtC3RsnA
    Leider alles auf Englisch, aber zeitweise interessant und Unterhaltsam.

  2. Ich finde es ja faszinierend, wie viele andere – auch namenhafte – Magazine darauf anspringen und so z.b. die Bild einen ihrer üblichen reißerischen Artikel unter der Überschrift „WELTRAUM-SIMULATION „STAR CITIZEN“
    Steht das 300-Millionen-Spiel vor dem Aus?“ veröffentlicht hat…
    Manchmal habe ich ja das Gefühl, die Leute kritisieren (meckern) nur um des Kritisierens (Meckerns) wollen.

  3. Sokke sagt:

    Das liegt wohl auch an der Art und des Umfangs des Projektes. Macht eine gute Schlagzeile.
    Es gibt „fanatische Befürworter“ dieses Projektes, die tatsächlich bei jeder Form der Kritik alles Schönreden und Heugabeln und Scheiterhaufen rausholen, sobald man etwas gegen Star Citizen und CR sagen.
    Genauso gibt es natürlich die fanatischen Anhänger aller Untergangsszenarien, die das Ende der Welt und vor Allem Star Citizens beschreien.

    Diejenigen, die Versuchen das in irgendeiner Form sachlich zu betrachten, die Fehler und Probleme sehen, aber auch das positive Hervorheben und hoffen dass der „Traum“ wahr wird sind in der Regel sehr leise.

  4. Sokke sagt:

    Sawyer vom Crash Corps antwortet auf den Forbes Bericht.
    Auf deutsch für die nicht englischsprachigen:
    https://youtu.be/fnTPfhKc73s

Schreibe einen Kommentar